Für Frauen

In einem Wendo-Kurs kannst du zusammen mit anderen Frauen deinen Mut und deine Stärke (wieder) entdecken und erweitern. Es geht darum, auf das eigene Bauchgefühl zu hören, Grenzen zu setzen, entschlossen „Nein“ zu sagen und sich dadurch besser zu fühlen.

Frauen erfahren in unserer Gesellschaft Gewalt, weil sie Frauen sind. Im Wendo werden effektive Techniken geübt, wie man sich dagegen wehren und sich dadurch besser fühlen kann. Wir lernen wie wir alltäglichen Grenzverletzungen und sexistischen, rassistischen oder anderen Abwertungen etwas entgegen setzen können. Zum Beispiel bei ekligen Anmachen und Blicken, wenn man unter Druck gesetzt, nicht ernst genommen oder angeschrien wird oder bei sexualisierter Gewalt und Vergewaltigung. Egal, ob uns dies am Arbeitsplatz, im betreuten Wohnen, in der Familie, im Freundeskreis, in der Partnerschaft oder auf der Straße begegnet.

Im Kurs geht es unter anderem um:

  • Wahrnehmung der persönlichen Grenzen
  • Einsatz von Körpersprache und Stimme
  • Wirkungsvolle Befreiungs- und Verteidigungstechniken
  • Ängste und Hemmnisse sich zu wehren
  • Das Erfahren von Selbstwirksamkeit und Handlungsfähigkeit
  • Kritische Auseinandersetzung mit der Erziehung zum „weiblich sein” und mit Rollenbildern
  • Solidarischer Austausch – du bist nicht alleine!
  • Ein gutes Selbstwertgefühl und Selbstfürsorge
  • Kennenlernen von weiteren Unterstützungsangeboten

Wenn wir von Frauen sprechen, meinen wir damit ganz verschiedene Menschen – mit unterschiedlichen Körpern, Erfahrungen, Vorlieben, Macken, Begehren, Stärken und Schwächen. In unseren Kursen sind alle herzlich willkommen! Egal, ob sie trans, inter oder cis sind.1 Für eine Teilnahme sind keine Vorerfahrungen oder bestimmte körperliche Fähigkeiten nötig. In den Kursankündigungen informieren wir über mögliche Barrieren und Zugangsvoraussetzungen. Sprecht uns gerne an, wenn ihr weitere Informationen dazu benötigt.

Es gibt auch Kurse, die Frauen zusammen mit genderdiversen Personen besuchen können. Bei uns findet ihr verschiedene Angebote.


1 Eine Frau ist Cis, wenn ihr dieses Geschlecht bei der Geburt zugewiesen wurde und trans, wenn es ihr nicht bei der Geburt zugewiesen wurde. Intergeschlechtliche Frauen sind mit Variationen der Geschlechtsmerkmale geboren. Das können Variationen der Chromosomen, der Geschlechtsorgane und/oder der Geschlechtshormone sein.